Startseite

NRW 1789

Deutschland

Germany

Einführung

Sitemap

Aachen Reichsstadt

Anholt Herrschaft

Aremberg Fürstentum

Bentheim Grafschaft

Berg Herzogtum

Blankenheim Grafschaft

Braunschweig Herzogtum

Burtscheid Abtei

Corvey Fürstabtei

Dortmund Reichstadt

Dyck Reichsherrschaft

Elten Stift

Essen Stift

Frankfurt Reichsstadt

Friedberg Reichsstadt

Geldern Herzogtum

Geldern habsburgisch

Gelnhausen Reichsstadt

Gemen Herrschaft

Gimborn Grafschaft

Hannover Kurfürstentum

Hessen-Kassel Landgrafschaft

Hessen-Darmstadt Landgrafschaft

Hörstgen Herrschaft

Jülich Herzogtum

Kerpen Reichsherrschaft

Kleve Herzogtum

Köln Kurfürstentum

Köln Reichsstadt

Kornelimünster Abtei

Limburg Grafschaft

Limburg Herzogtum

Lingen Grafschaft

Lippe Fürstentum

Luxemburg Herzogtum

Mainz Kurfürstentum

Malmedy Reichsabtei

Mark Grafschaft

Millendonk Reichsherrschaft

Minden Fürstentum

Moers Grafschaft

Münster Fürstbistum

Nassau Fürstentum

Niederlande Republik

Osnabrück Fürstbistum

Paderborn Fürstbistum

Ravensberg Grafschaft

Recklinghausen Vest

Reifferscheid Reichsherrschaft

Rheda Herrschaft

Rietberg Grafschaft

Sayn Grafschaft

Schaumburg Grafschaft

Schaumburg-Lippe Grafschaft

Steinfurt Grafschaft

Tecklenburg Grafschaft

Trier Kurfürstentum

Virneburg Grafschaft

Waldeck Fürstentum

Werden Abtei

Westfalen Herzogtum

Wetzlar Reichsstadt

Wickrath Reichsherrschaft

Wied Grafschaft

Wildenburg Reichsherrschaft

Wittgenstein Grafschaft

NRW 1789

Reisen

Grafschaft Bentheim - County of Bentheim - Comté de Bentheim

Heutige Städte und Gemeinden

Geschichte der Grafschaft Bentheim

Die Grafen von Tecklenburg

Karte der Grafschaft Bentheim

Karte der Grafschaft Bentheim

Historische Karte Nordrhein-Westfalens 1789

Zur Liste und Karte der Territorien

Die Burg Bentheim nahe dem gleichnamigen Dorf, welches bereits 1050 erstmalig erwähnt wird, überträgt Kaiser Lothar zwischen1126 und 1137 seinem Schwager Otto von Salm-Rheineck, dessen Witwe Gertrud von Nordheim 1154 als Gräfin von Bentheim genannt wird. Nach dem Aussterben dieses Geschlechts fällt die Obergrafschaft Bentheim über Sophie von Rheineck 1154/65 an eine jüngere Linie der Grafen von Holland. 1178/96 wird die Lehnshoheit Utrechts aufgehoben. Am Ende des 12. Jahrhunderts erhalten die Grafen auch die Niedergrafschaft um Uelsen und Hilten, das ursprünglich zur Utrechtschen Twente gehört. Bis 1300 kommen alle Adeligen der Ober- und Niedergrafschaft in die Abhängigkeit der Grafen. 1421 erlischt die männliche Linie und der Enkel der Schwester des letzten Grafen, Everwin von Götterswick, aus einem klevischen Geschlecht. Durch Heirat gelangt im gleichen Jahr auch die benachbarte Herrschaft Steinfurt (seit 1495 Reichsherrschaft) an die neue Linie. Doch schon 1454 werden die Herrschaften wieder geteilt. 1486 tragen die Grafen ihre Grafschaft dem Kaiser auf und erhalten sie als Lehen zurück, wodurch Ansprüche Münsters abgewehrt werden.

Durch Heirat Everwins III. (gestorben 1562) kommen die Grafschaft Tecklenburg und die Herrschaft Rheda sowie durch Arnolds II. (gestorben 1606) Heirat die Grafschaft Limburg und die rheinische Herrschaft Alten an Bentheim. 1606 wird Bentheim in drei Linien geteilt, woraus durch weitere Teilungen 5 Linien entstehen. Die Grafschaft Bentheim bleibt bei Bentheim-Bentheim, 1622 kommt Steinfurt an die Linie Bentheim-Steinfurt.

Bentheim-Bentheim verpfändet 1752/53 seine Güter wegen hoher Schulden an Hannover und erlischt 1803. 1804 kommt die Grafschaft an Steinfurt, 1806 an Frankreich, 1806 in Teilen an das Großherzogtum Berg, 1810 an Frankreich. 1815 kommt Bentheim an Hannover und Steinfurt an Preußen. 1946 wird Bentheim Teil Niedersachsens. 

Siehe auch: Wikipedia

 empfohlene Bücher
 

Euratlas Periodis Expert Geschichtsatlas von Europa
ganz Europa, das Mittelmeer und der Nahe Osten
vom Jahr 1 bis zum Jahr 2000
für jedes Jahrhundert eine Karte
mehr

Deutschland 1789 - interaktiver Atlas
Sie wollten schon immer wissen
woher Ihre Vorfahren stammen?
wem das heimatliche Gebiet gehörte?
mehr

Startseite

info@hoeckmann.de

Impressum/Disclaimer Sitemap

Bücher

05.11.16 © Höckmann

www.ruhr-projekt.de